14:00 Uhr: „Alltagskräuter“ – Selbstgemachtes quer durch den Alltag

Do it yourself & Kräuterworkshop für Erwachsene

Für mehr Details hier klicken

 

In meinem Alltag versuche ich so viel wie möglich durch Selbstgemachtes zu ersetzen, um meinen Lebensstil nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Doch geht das auch einfach und unkompliziert?

In diesem Workshop werden alltagstaugliche Rezepte vorgestellt (teilweise auch vor Ort selbst gemacht): ein Deo, ein Fenster/Allzweckreiniger und eine Tinktur für die eigene Hausapotheke. Neben dem Hinterfragen des eigenen Konsumverhaltens werden wir gemeinsam erforschen, wie viele gute Gründe es für’s Selbermachen gibt!

Dauer: 60-80 Minuten
Referentin: Tanja Hittenberger (Kräuterpädagogin & Lehrerin)

Anmeldung: Wer sich aufgrund der begrenzten TN-Zahl einen Platz sichern will, kann sich hier anmelden: tanja.hittenberger@gmail.com oder unter 0680 144 37 87.

12:00 Uhr: Generationengerechtigkeit und Kinderrechte: der Schlüssel zum Erfolg beim Klimaschutz

Vortrag mit Sebastian Öhner 

Für mehr Details hier klicken

 

Wie sieht unsere Zukunft aus wenn wir jetzt nicht handeln? Um diese Frage, die spätestens seit Fridays for Future auch Kinder und Jugendliche weltweit dazu gebracht hat effektive Handlungen einzufordern, dreht sich das Thema Generationengerechtigkeit. Juristisch betrachtet spielt dieser Begriff bei der Bekämpfung des Klimawandels im Rahmen so genannter „Klimaklagen“ eine immer größere Rolle. Parallel dazu wird auch im kinderrechtlichen Diskurs immer stärker auf die Verletzung der Kinderrechte durch das fehlende Handeln im Sinne einer globalen Klimagerechtigkeit hingewiesen. Auch wenn durch die kürzlich ergangenen Entscheidungen des deutschen Bundesverfassungsgerichts und der VN-Kinderrechtskommission diese starke Verbindung abermals aufgezeigt wurde, ist sie in Österreich noch weitgehend unbekannt.

Deshalb soll in einem zum mitdiskutieren anregenden Beitrag von Sebastian Öhner dargestellt werden, was unter Generationengerichtigkeit – besonders aus kinderrechtlicher Perspektive – zu verstehen ist, in welchen Verfahren diese kinderrechtliche Herangehensweise bereits angewendet wurde und wie die dort aufgezeigten juristischen Argumente auch in Österreich nutzbar gemacht werden könnten.

Mag. Sebastian Öhner studierte Rechtswissenschaften am Juridicum Wien und der Istanbul University (TR). Er ist aktuell Rechtsreferent der Wiener Kinder- und Jugendanwaltschaft, Vorstandsmitglied der Österreichischen Liga für Menschenrechte und leitet seit 2017 Kinderrechte-Workshops bei den Wiener Kinderfreuden.

13:00 Uhr: Ethisches Investment und Sparen

Podiumsgespräch mit Vertreter*innen von Attac, Oikocredit und Umweltcenter Gunskirchen

Für mehr Details hier klicken

Podiumsgespräch mit Andrea Hagmann (Oikocredit Austria), Kristina Haselgrübler (Umweltcenter Raiffeisenbank Gunskirchen) und Fritz Pichlmann von Attac

Ist es möglich zu investieren und gleichzeitig ethischen Grundsätzen gerecht zu werden? Was ist ein Umwelt-Girokonto und welche Wirkung erzielen Mikrokredite?
Und: Welche Schrauben müssen am internationalen Finanzmarkt noch gedreht werden, bis wir wirklich von einem nachhaltigen Finanzsystem sprechen können?

Diese Fragen diskutieren wir mit Vertreter*innen von Attac, Oikocredit Austria und dem Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen. Fragen aus dem Publikum sind herzlich willkommen!

Gesprächspartner*innen:
Andrea Hagmann (Oikocredit Austria)
Kristina Haselgrübler (Umweltcenter Raiffeisenbank Gunskirchen)
Fritz Pichlmann Attac (tbc)

Moderation: Richard Hussl (Südwind Tirol)

Dauer: 90 Minuten

Andrea Hagmann ist Vorstandsmitglied bei Oikocredit Austria sowie Mitglied in Leitungs- und Entscheidungsgremien von Mikrofinanzfonds und -banken. Davor war sie im Vorstand der Österreichischen Entwicklungsbank. Frau Hagmann hat Wirtschaftswissenschaften studiert.

Kristina Haselgrübler ist Leiterin des Umweltcenters der Raiffeisenbank Gunskirchen. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt auf Umwelt-, Ressourcen- und Qualitätsmanagement ist sie seit Februar 2014 Mitarbeiterin im Umweltcenter und widmet sich dem strategischen und operativen Auf- und Ausbau der eigenständigen Unit („grüne Bank“)  der Raiffeisenbank Gunskirchen.

Fritz Pichlmann ist langjähriger Aktivist bei Attac. Seine inhaltlichen Schwerpunkte sind das globale Handelssystem, Steuergerechtigkeit und Postwachstumsökonomie. Er hat Technische Mathematik studiert.

13:00 Uhr: Kräutergeschenke selber machen

Kinder-Workshop

Für mehr Details hier klicken

 

In diesem Kinderkräuterkurs werden wir gemeinsam eine „Alles wird wieder gut – Heilsalbe“ herstellen und dabei lernen, welche Kräuter die Wundheilung fördern können. Im zweiten Teil des Workshops können sich alle Kinder ein eigenes „Schlafgut-Kräutersackerl“ (Kräuterkissen) „basteln“. Gemeinsam wird erforscht, welche Kräuter für einen guten Schlaf sorgen.

Alter: 8 – 12 Jahre, Dauer: 1 Stunde, inklusive kindgerechtem Skriptum

Wer sich aufgrund der begrenzten Teilnehmer-Zahl einen Platz sichern will, kann sich hier anmelden: claudia.hackhofer@aon.at oder telefonisch unter +43 (0) 680 144 37 87

Claudia Hackhofer: Eventmanagerin, ausgebildete Klima- und Bodenbeauftragte, DIY - Fan, Waldbadeprofi und begeistert in Sachen Natur, Gründerin von machbar! Naturevents.

Pamela Deutsch: Kräuterpraktikerin nach der Volks- und Naturheilkunde, DLSB nach Viktor E. Frankl, Systemischer Coach, NLP Practitioner, Psychodrama Theater Practitioner, mitwirkend beim Reimmichl Volkskalender 2023

14:00 Uhr: Faserschmeichler? Geschichte und Alltag der Baumwolle

Führung durch die Ausstellung

Für mehr Details hier klicken

 

Seit mindestens 5000 Jahren wird Baumwolle zu Stoffen und Kleidung verarbeitet. Doch erst seit der industriellen Revolution ist sie auch bei uns "zu Hause" - zumindest im Kleiderkasten. Heute deckt diese Pflanze die Hälfte des globalen Faserbedarfs und wächst weltweit auf insgesamt rund 33 Mio. Hektar Ackerfläche.

Die Ausstellung nimmt die botanischen Besonderheiten der Pflanze, die Bedeutung der Kulturpflanze für die Menschheit, für den globalen Handel und für das ökologische Gleichgewicht gleichermaßen in den Blick. Schließlich erfolgt der Anbau meist in Monokultur unter massivem Einsatz von Düngemitteln, Pestiziden, Energie und Wasser.
 
Aber auch die Verwendung und Weiterverarbeitung der Faser, vor allem in der globalisierten Textilproduktion wird thematisiert. Die Vorstellung von Initiativen und Produzent*innen, welche alternative Wege des Anbaus und der Verarbeitung suchen, runden die Ausstellung ab. 

Führungen durch die Ausstellung
Sa, 13.00 Uhr und So, 14.00 Uhr

Was ist so besonders an der Baumwollfaser? Wo liegen die Herausforderungen im weltweiten Anbau? Und was ist ein Faserhotel? Das und vieles mehr wird interaktiv in einer gemeinsamen Führung zum Einstieg in die Ausstellung erkundet.

Dauer: 1 Stunde
Anmeldung:
Wer sich aufgrund der begrenzten TN-Zahl einen Platz sichern will, kann sich hier anmelden: dina.prettner@suedwind.at oder 0680 144 37 87.

15:00 Uhr: RatzFatz: Tiroler Musiker und Liederfinder

Konzert für Kinder und Erwachsene 

Für mehr Details hier klicken

 

RatzFatz – das sind die Tiroler Musiker und Liederfinder Ratz und Fatz alias Hermann Riffeser und Frajo Köhle.  Seit eineinhalb Dekaden sind sie auf den Bühnen Österreichs, Deutschlands und Südtirols unterwegs. In ihren Konzerten mit  „Musik zum Zuhören und Mitmachen – für kleine und große Ohren“ verbinden sich Clownerie, Poesie und Wortwitz mit anspruchsvoller, handgemachter Musik – nicht zuletzt durch die instrumentale Vielfalt, die bei ihren Auftritten zum Einsatz kommt. 

Ratz und Fatz singen dieses Mal ihre liebsten Lieder aus den letzen 15 Jahren. Sie machen uns mit der Sockenfresser-Waschmaschine bekannt, erzählen von der Oma la Paloma und dem Onkel Mastablasta, treffen auf die Warumbas und stellen uns viele eigenartige „Unstrimente" vor. Natürlich gibt es auch für das kleine und große Publikum allerhand zum Mitmachen...